TOP-FEATURES

GET CLOSER TO THE TEAM
Die Ninja ZX-10R hat in der Vergangenheit eindrucksvoll ihr Potential unter Beweis gestellt. Tom Sykes und Jonathan Rea haben die WM-Saison 2015 dominiert und Rekorde gebrochen.
Als fantastisches Ergebnis sprangen dabei der Fahrertitel für Jonathan Rea und der Konstrukteurstitel für Kawasaki dabei heraus. Auf Basis dieser Erfolge wurde die 2016er Ninja ZX-10R entwickelt.
DIE SCHNELLSTE AUF DER STRECKE
In enger Zusammenarbeit mit dem Kawasaki Racing Team ist die aktuelle Ninja ZX-10R näher dran an einem Rennmotorrad, als jede andere Ninja zuvor.

LEISTUNG

<
0 kW
0 rpm
0 ps

GANZ NAH AM WM-BIKE


Der wassergekühlte 998-Kubikzentimeter-Reihenvierzylinder bietet eine lineare Leistungsentfaltung in allen Fahrsituationen.

Der Reihenvierzylinder liefert 147,1 kW (200 PS)
- Maximale Leistung unter Einhaltung der Euro-4-Vorschriften
- Überarbeitet: Zylinderkopf (Einlasskanäle geneigt gefräst, Auslassventile mit grösserem Durchmesser), Nockenprofile, Verbrennungsraum
 
Stärkere Beschleunigung aus der Kurve heraus
- Gesteigerte Leistung im unteren bis mittleren Drehzahlbereich
- Grössere Airbox
- Veränderte Übersetzungsverhältnisse
- Motor dreht schneller hoch (durch Kurbelwelle mit geringerem Trägheitsmoment)

Dynamik

POWER & BESCHLEUNIGUNG


Dank einer ausgewogenen Mischung aus hoher Leistung und guter Beherrschbarkeit erleichtert die gleichmäßige Leistungsabgabe das Ansprechverhalten. Aktualisierungen sorgen für mehr Leistung im unteren bis mittleren Drehzahlbereich auf der Rennstrecke für eine schnellere Beschleunigung aus den Kurven. Die leichtere Kurbelwelle trägt zum drehfreudigen Charakter sowie zum leichteren Handling bei. Erhebliche Rückmeldungen von Kawasakis Werks-Superbike stellen sicher, dass die immense Motorleistung trotz Erfüllung der Vorschriften nach Euro 4 erhalten bleibt.
read more read less

GRÖSSERE BREMSKRAFT, MEHR KONTROLLE, MEHR RÜCKMELDUNG BREMBO-BREMSSYSTEM


Zur weiteren Verbesserung der Leistung der Ninja ZX-10R am Kurveneingang auf der Rennstrecke wurde eine hochwertige Brembo-Vorderradbremsanlage eingebaut. Das Brembo-System – sehr ähnlich dem System, das in der Ninja H2R eingesetzt wird – enthält die besten Komponenten, die für ein Serienmodell erhältlich sind.
read more read less

ELEKTRONISCHE DROSSELKLAPPEN PRÄZISE LEISTUNGS-ENTFALTUNG


Durch die elektronischen Drosselklappen kann das Steuergerät den Motor mit der idealen Kraftstoff- und Luftmenge versorgen. Das System erlaubt ausserdem eine präzisere Steuerung der S-KTRC-Traktionskontrolle sowie die Ausrüstung mit Systemen wie KLCM und Kawasaki Engine Brake Control.
read more read less

EURO-4-KONFORM


Die Modelle für Europa sind unter anderem mit einem System zur Verminderung der Verdunstungsemissionen ausgestattet, um verdunsteten Kraftstoff aufzufangen und zurückzuführen. Das System unterstützt die Einhaltung der Abgasvorschriften nach Euro 4. Trotzdem ist die aktuelle Ninja ZX-10R die stärkste aller Zeiten.
read more read less

Chassis

FEDERUNG AUS DER WORLD-SUPERBIKE-WM WETTBEWERBS-ERPROBT


Die Ninja ZX-10R verfügt über eine neue Gabel, die gemeinsam mit Showa in der Superbike-Weltmeisterschaft entwickelt wurde. Getestet im Rennen – und bewährt im Kampf um die Weltmeisterschaft – gibt diese Technologie, direkt von Kawasakis Werksrennmaschine übernommen, ihr Seriendebut in der neuen Ninja ZX-10R. Die moderne Showa Balance Free Front Fork wird ergänzt durch Showas neuesten Hinterrad-Stossdämpfer BFRC lite.
read more read less

FAHRWERK MIT AGILEREM HANDLING


Neuer Rahmen mit überarbeiteter Position des Lenkkopfrohrs und mehr Gewicht vorn erzeugen ein gesteigertes Fahrgefühl der Fahrzeugfront. Dies trägt zu einer verbesserten Kurvenstabilität bei.
read more read less

SHOWA BFRC LITE


Showas neuer Stossdämpfer BFRC lite (Balance Free Rear Cushion) ist leichter und kompakter als die früheren Stossdämpfer. Der neue Stossdämpfer trägt zur höheren Traktion und überragenden Stossabsorption bei.
read more read less

LEICHTERE KURBELWELLE VERBESSERTES HANDLING


Die Kurbelwelle hat ein um 20 Prozent geringeres Trägheitsmoment. Diese Überarbeitung – eine der bedeutendsten Veränderungen aufgrund des Inputs aus dem WSB-Werksteam von Kawasaki – beeinflusst die Gesamtleistung des Bikes: Beschleunigung, Verzögerung und Kurvenverhalten werden verbessert. Das Ansprechverhalten des Motors wird verbessert, weil der Motor schneller hochdrehen kann. Die Reduzierung des Trägheitsmoments bietet ausserdem Vorteile beim Handling.
read more read less

IDEALE VERWINDUNGS-STEIFIGKEIT ALUMINIUMSCHWINGE


Kawasakis Programm zur dynamischen Modellierung bezieht aktuellste Daten aus der Reifenentwicklung mit ein. Es wurde eingesetzt, um die Belastungen der Schwinge bei Ausnutzung des vollen Potenzials der Reifen auf der Rennstrecke zu ermitteln. Anschliessend wurde eine Analyse der dynamischen Stabilität angewendet, um die erforderliche Wandstärke und die Abmessungen für eine ideale Verwindungs- und Seitensteifigkeit genau zu ermitteln. Die optimierte Verwindungssteifigkeit der Schwinge trägt zum agileren Handling des Bikes bei.

read more read less

Aluminiumschwinge


Die längere Schwinge (+15:8 mm) erhöht das Gewicht der Front. Die Vorteile sind beim Bremsen, Einlenken und Umlegen des Bikes von einer Seite auf die andere zu spüren.
read more read less

Elektronik

ELEKTRONIK AUF DEM NÄCHSTEN LEVEL KURVEN-MANAGEMENT-FUNKTION


Die Verwendung der kompakten IMU von Bosch ermöglicht eine zusätzliche Stufe an Präzision, die zu der bereits hohen Präzision von S-KTRC, KLCM und KIBS hinzugefügt wird.
read more read less

BOSCH INERTIAL MEASUREMENT UNIT BOSCH IMU


Mit der IMU kann die Trägheit entlang sechs Freiheitsgraden überwacht werden. Beschleunigung entlang Längs-, Quer- und Hochachsen, plus Rollrate und Nickrate werden gemessen. Die Gierrate wird vom Steuergerät mit Originalsoftware von Kawasaki berechnet.

read more read less

NÄHER ANS LIMIT


Die neueste IMU von Bosch ist mit einem Gewicht von nur 40 Gramm sehr kompakt und leicht.
read more read less

Elektronischer Lenkungsdämpfer von Öhlins ELEKTRONISCHER LENKUNGSDÄMPFER


Die passende Dämpfungswirkung für die jeweilige Fahrsituation ist der Vorteil des elektronischen Lenkungsdämpfers. Der elektronische Lenkungsdämpfer nutzt die Signale des Hinterrad-Drehzahlsensors, die vom Motor-Steuergerät weitergegeben werden, um die Geschwindigkeit sowie die Beschleunigung oder Verzögerung zu erkennen und die entsprechende Dämpfung zu erzeugen.
read more read less

FÜR BESSERE BESCHLEUNIGUNG KAWASAKI QUICK SHIFTER


Als Bestandteil der Serienausstattung hilft KQS dem Fahrer, die Beschleunigung auf der Rennstrecke zu maximieren, indem Schalten bei Vollgas ermöglicht wird. Passend zum gesteigerten Rennpotenzial der Ninja ZX-10R wird ein kontaktloser Schnellschaltmechanismus verbaut, der schnelles Hochschalten für eine praktisch durchgehende Beschleunigung ermöglicht.
read more read less

STYLING

AERODYNAMIK


Die grössere Verkleidung ist windschlüpfriger und bietet dem Fahrer mehr Windschutz, sodass der Wechsel der Sitzposition am Kurveneingang auf der Rennstrecke erleichtert wird.

TECHNOLOGIE

Kawasaki Engine Brake Control

Kawasaki Engine Brake Control

Kawasaki Engine Brake Control ist eine Motorbremssteuerung, mit der die Motorbremswirkung elektronisch an die Einsatzanforderungen angepasst werden kann.

MEHR ENTDECKEN
KCMF

KCMF

KCMF (Kawasaki Cornering Management Function) überwacht Motor- sowie Chassisparameter durch die Kurve.

MEHR ENTDECKEN
KQS - Kawasaki Quick Shifter

KQS - Kawasaki Quick Shifter

Das System erkennt, dass der Schalthebel betätigt wurde, und sendet ein Signal an das Steuergerät zur Zündunterbrechung, sodass der nächste Gang eingelegt werden kann, ohne die Kupplung zu verwenden.

MEHR ENTDECKEN
Elektronische Drosselklappensteuerung

Elektronische Drosselklappensteuerung

Aus der idealen Abstimmung von Drosselklappenposition und Einspritzmenge resultiert optimale Gasannahme und Leistungsausbeute.

MEHR ENTDECKEN
IMU

IMU

Kawasakis eigenes Programm zur dynamischen Modellierung + Inertiale Messeinheit (IMU) --> - Bosch IMU ergänzt Kawasakis eigenes Programm zur dynamischen Modellierung, um die genaue Fahrwerksausrichtung zu ermitteln - Arbeitet in 6 DOF…

MEHR ENTDECKEN
Traktionskontrolle in Sportausführung (S-KTRC)

Traktionskontrolle in Sportausführung (S-KTRC)

S-KTRC, die zukunftweisende Traktionskontrolle für den Race-Einsatz, ist ein hoch entwickeltes System, das aus einer Entwicklung für die MotoGP-Rennserie stammt. Es hilft Piloten auf der Rennstrecke, durch eine effektivere Beschleunigung noch schneller zu werden.

MEHR ENTDECKEN
2 Power-Modi

2 Power-Modi

Die verschiedenen Power-Modi erlauben es dem Fahrer, die Leistungsabgabe so zu steuern, dass sie zur momentanen Fahrsituation passt. Er kann zwischen „Full“ und „Low” (Low: ca. 75 % der vollen Leistung, mit sanfterem Ansprechverhalten) wählen.

MEHR ENTDECKEN
Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise

Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise

Die Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise (Economical Riding Indicator) erscheint auf dem LCD-Bildschirm, um auf einen günstigen Kraftstoffverbrauch hinzuweisen.

MEHR ENTDECKEN
KIBS

KIBS

KIBS, das hochpräzise Kawasaki ABS für den Supersport-Einsatz, ist mit hochsensiblen Kontrollsystemen ausgestattet, die die Sicherheit beim Bremsen in Gefahrensituationen erhöhen, gleichzeitig aber die elektronische Regelung bei harten Sporteinsätzen auf ein Minimum beschränken.

MEHR ENTDECKEN
ABS

ABS

ABS wurde entwickelt, um eine stabile und zuverlässige Bremsleistung zu ermöglichen. Das System hilft, das Blockieren der Räder zu verhindern, wenn sich die Strassenverhältnisse während des Bremsvorgangs ändern oder wenn der Fahrer zu stark bremst.

MEHR ENTDECKEN
Horizontale Back-Link-Hinterradfederung

Horizontale Back-Link-Hinterradfederung

Bei der Back-Link-Konstruktion liegen der Dämpfer und die Umlenkung oberhalb der Schwinge. Diese Anordnung lässt unter der Schwinge Platz frei, der für eine grössere Auspuff-Vorkammer verwendet werden kann.

MEHR ENTDECKEN