NEWSLETTER

KAWASAKI-NEWSLETTER

3 Mai 2022 Die neue Kawasaki KX250 kommt 2023 mit vielen Updates

Die KX250 gehört zu den wichtigsten Motocross-Motorrädern von Kawasaki. Kaum ein anderes KX-Modell findet sich so häufig in nationalen und internationalen Junioren-, Fortgeschrittenen- und Profiklassen. In den Modelljahrgang 2023 fliessen viele Erfahrungen zum Beispiel aus dem AMA Supercross oder der MX2-WM ein. Besonders der Motor wurde durch diesen Input weiter verbessert.

Viele sinnvolle Veränderungen gibt es am Zylinderkopf. So sind die Einlassventile näher am Ansaugtrakt und mit mehr Abstand zwischen den Ventilsitzen angeordnet. Das schafft höhere Effizienz bei der Füllung des Zylinders, was die Verbrennung optimiert. Zudem wurde der Ansaugtrakt begradigt und die Einspritzdüsen neu positioniert. Eine höhere Spitzenleistung ist das Ergebnis. Ein kleinerer Durchmesser der Einlassventile steigert zudem die Haltbarkeit von Zylinderkopf und Ventilsitzen.

Ausserhalb des Motors trägt ein längerer Krümmer zu einem höheren Drehmoment in niedrigen und mittleren Drehzahlbereichen bei. Ausserdem wurde die Zündung auf die Veränderungen am Motor angepasst. Ein neuer Magnet-Rotor bringt zusätzliche renntaugliche Kraftentfaltung. Darüber hinaus wurden die Getriebeabstufungen angepasst. Ein längerer erster Gang kommt aufgrund des Feedbacks aus dem AMA Supercross zum Einsatz. Entsprechend passte man die Abstufung des zweiten Gangs darauf an.

Beim Fahrwerk wurden Gabel und Federbein auf mehr Druckstufendämpfung abgestimmt. Eine grössere Ölmenge in der Gabel verbessert die Federungseigenschaften zusätzlich. Ein breiterer Hinterradreifen bietet mehr Grip, grössere und neu positionierte Fussrasten einen sicheren Stand. Diese sinnvollen Anpassungen werden die neue KX250 weltweit noch wettbewerbsfähiger in den Viertelliter-Klassen machen.

Die Preise für den 2023er-Modelljahrgang sind noch nicht verfügbar.